Holsten Therme
x
           

Die HolstenTherme in Kaltenkirchen

Die Karibik des Nordens

News - So fühlt sich Urlaub an! 32 Grad, warmes Wasser, träumen unter Palmen und 1000m² Wasserfläche! Eine wunderbare Welt des Wohlfühlens, der Entspannung wie auch Wellness und Fitness bei jedem Wetter wartet auf Sie! Bringen Sie Körper, Geist und Seele im ErlebnisBad, in der SaunenWelt, im Warmwasser Freibad oder im FitnessStudio in Einklang. Lassen Sie sich auf einer Weltreise des Saunierens durch wohlriechende Aufgüsse in thematisierten Saunen verzaubern und bei Massagen verwöhnen. Im SoleRelaxpool mit 6% Solegehalt können Sie sich bei 33 Grad unter freiem Himmel schwerelos treiben lassen. Kinder finden ihr Glück auf der 92 Meter langen Riesenrutsche, bei Kindergeburtstagen und Animations- Veranstaltungen. Jung und Alt können neben Anfängerschwimmen, Wassergymnastik und weiteren Kursen auch ganze Wellnesstage erleben. Die mitten in Schleswig-Holstein gelegene, mehrfach ausgezeichnete HolstenTherme in Kaltenkirchen ist mit dem Auto (A7 Ausfahrt Kaltenkirchen) nur 20 Minuten von Hamburg entfernt oder mit dem HVV (AKN Haltestelle HolstenTherme) zu erreichen.
News

SaunenWelt: Gibt es eine natürliche Hilfe gegen Heuschnupfen?

Rund 16 Prozent der deutschen Bevölkerung, so berichtet der Deutsche Allergie- und Asthmabund (DAAB) auf seiner Internetseite, leiden unter einer Pollenallergie – umgangssprachlich auch als Heuschnupfen bezeichnet.

Diese Menschen reagieren auf den Blütenstaub bestimmter Bäume, Sträucher, Gräser, Getreide oder Kräuter mit teils heftigen allergischen Reaktionen: Sobald diese Pollen auf die Schleimhäute in Nase, Mund und Rachen treffen, haben sie mit Niesreiz, juckenden und tränenden Augen und teilweise sogar mit allergischem Asthma zu kämpfen. Die gute Nachricht: Es gibt eine ganz natürliche Methode, um die Beschwerden zu lindern.
 

Gibt es eine natürliche Hilfe gegen Heuschnupfen?

Während Nicht-Allergiker das Frühjahr in vollen Zügen genießen können und sich daran erfreuen, wie die Natur von der Sonne wach gekitzelt wird und förmlich explodiert, ist diese eigentlich so schöne und angenehme Jahreszeit für Pollenallergiker häufig ein regelrechter Albtraum. Was viele von Heuschnupfen geplagte Menschen allerdings nicht wissen: Es gibt eine ganz natürliche Methode, um die Beschwerden zu lindern – der regelmäßige Gang in die Sauna. Denn das Saunabaden sorgt dafür, dass die Schleimhäute deutlich besser durchblutet sind. „Deshalb ist der Organismus bei Menschen, die regelmäßig in die Sauna gehen, viel besser in der Lage, die eindringenden Pollen abzuwehren“, erklärt Prof. Dr. med. Karl-Ludwig Resch, Leiter des Deutschen Instituts für Gesundheitsforschung in Bad Elster.

Regelmäßiges Saunabaden ist darüber hinaus ein sehr gutes Training für das Immunsystem. Das gezielte, wiederholte Setzen eines starken Wärme- und Kältereizes trainiert die Fähigkeit aller Blutgefäße in der Haut und in den Schleimhäuten, sich schnell zusammen zu ziehen und wieder zu öffnen. „Das hilft natürlich nicht nur in der Erkältungszeit, sondern auch in der Pollenflugzeit“, so Prof. Dr. Resch weiter. Die wohltuende Saunawärme lindere außerdem die Beschwerden bei allergischem Asthma, weil sie die verkrampften Muskeln in den tiefen Verästelungen der Bronchien löse. Besonders für Pollenallergiker gilt aber: Saunabesuche sollten nicht nur in der kalten Jahreszeit auf dem Programm stehen. „Natürlich zieht es einen an kälteren Wintertagen, wo es einen immer irgendwie fröstelt und man sich so richtig auf die wohltuende Wärme freut, eher in die Sauna. Um den medizinisch vielfach erwiesenen, stärkenden Einfluss auf das Immunsystem zu erzielen, ist aber Regelmäßigkeit das A und O – und das geht natürlich besonders leicht, wenn man eine eigene Sauna zuhause hat“, weiß Prof. Dr. Resch aus seiner langjährigen medizinischen Erfahrung.

Wer in eine eigene Sauna investiert, kann der Pollensaison also deutlich gelassener entgegen sehen. Die positiven Wirkungen regelmäßiger Saunagänge lassen sich mit der Zoom-Sauna S1 von KLAFS besonders leicht in die eigenen vier Wände holen. Hinzu kommt: Der Filter der S1 holt – ähnlich wie der Pollenfilter im Auto – lästige Pollen aus der von außen zuströmenden Luft. So können jetzt auch Pollenallergiker in der Sauna ganz tief durchatmen. Der führende Hersteller im Bereich Sauna, Pool und Spa, bietet darüber hinaus attraktive Gestaltungsmöglichkeiten für jede Raumsituation und jeden Anspruch. Gerade für Pollenallergiker empfiehlt sich als Ergänzung Microsalt SaltProX. Mit diesem akkubetriebenen, ganz leicht nachrüstbaren Gerät lässt sich in jeder Sauna bequem und einfach Trockensalz inhalieren – eine echte Wohltat für alle Heuschnupfen-Geplagten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei: KLAFS GmbH & Co. KG Erich-Klafs-Straße 1–3, 74523 Schwäbisch Hall Tel.: +49 (0)791 501-0, Fax: +49 (0)791 501-248 sowie unter www.klafs.de und www.klafs-s1.de